Über mich

Ich bin Dipl. Betriebswirtin (FH), selbst. Unternehmerin, Entrepreneur und Olympiateilnehmerin 1988 im Kunstturnen. Als Spitzensportlerin lernte ich mich bewusst auf ZIELE zu fokussieren und gebe dies heute an Unternehmer und Privatpersonen weiter. „Die Kraft der Gedanken und Emotionen DAS entscheidende Werkzeug für den Erfolg!“ Mein Motto ist klar und präzise. Bereits mit 13 Jahren wusste ich ziemlich genau was ich will, nachdem mich meine Mutter mit 6 Jahren aufgrund eines „Energieüberschusses“ in die Turnhalle geschickt hat. Ich sah damals die Turnmädchen im Fernsehen und wusste: Olympia, da will ich hin.
Unbewusst richtig nutzte ich damals die Kraft der Vision und aufgrund meiner Fokussierung und natürlich auch mit viel Training und einer Portion Talent durfte ich 1988 diese unglaubliche und einzigartige Erfahrung machen. Ich war in Seoul bei den olympischen Spielen als eine von zwei westdeutschen Teilnehmerinnen. Eine Erfahrung, die ich nie mehr vergessen werde.
Danach verlief mein Leben etwas holpriger und ich musste erst einmal herausfinden, was ich will und wer ich bin. Das dauerte etwa 25 Jahre. Nachdem ich BWL studiert und anschließend unglückliche Jahre als Sachbearbeiterin in einer bayerischen Genossenschaftsbank verbracht habe, versuchte ich mein Glück im Network Marketing. Das Konzept verstand ich sofort, doch mit der Umsetzung scheiterte es. Egal was ich tat, völlig irrsinnige Glaubensstrukturen in meinem Kopf verhinderten jeglichen Erfolg. 2008 stand ich mit einem hohen 5-stelligen Schuldenberg, alleine und ohne jede Perspektive am Abgrund. Ich war broke, down und völlig aus der Bahn geworfen. Um mich zu retten, musste ich zurück ins Angestelltenverhältnis und da eine meiner Überzeugungen „Spaß während der Arbeit gibt es nicht“ war, verbrachte ich die nächsten zwei Jahre in dunklen Hosenanzügen inmitten von Erbsen und Bohnenkonserven im Schichtdienst der Metro Cash&Carry. Kolerische Chefs inklusive.

Ich wusste irgendwann, was ich nie mehr will:

  • Wenig Geld, viel Arbeitszeit
  • Einen Chef (egal ob nett oder doof)
  • Zeit gegen Geld zu tauschen
  • Örtliche Abhängigkeit
  • Zeitliche Abhängigkeit
  • Schichtdienst
  • Schwarze Hosenanzüge
  • und Excel-Tabellen
2010 kündigte ich und machte mich auf die Suche nach meinem „Problem“. Ich fand es. Mein inneres System machte einen Erfolg im Außen völlig unmöglich. Mein Herz stritt mit meinem Kopf, meine Existenzängste lähmten mich und meine Entscheidung traf ich auf der Grundlage meiner Ängste. In den nächsten Jahren räumte ich auf. Innerlich. Radikal. Licht, Liebe, Hoffnung und Leben kam zurück und Ende 2013 kam dann PIPPA&JEAN in mein Leben. Ich stieg innerhalb von 24 Monaten in die höchste Position des Unternehmens auf und wir machten schnell mehrere Millionen Euro Umsatz. Finanzielle Sicherheit war das Ergebnis. Ich wäre allerdings nicht ich, wenn nicht nach 5 wundervollen Jahren mein inneres System nach weiterem Wachstum rief. Jetzt waren wir soweit. Das ganze große "Ding" durfte kommen. Die Erfahrung und die lange Zusammenarbeit mit Gerald Heydenreich führte dazu, dass wir im Januar 2019 gemeinsam das Projekt youtiful ins Leben riefen. youtiful ist ein Schwesterunternehmen von PIPPA&JEAN und die erste beauty involvement Marke der Welt. Eine brandneue deutsche Network Marketing Company mit der Vision eines Milliardenunternehmens. International. Groß. Mit POWER. Am 30.6.2019 startete das Unternehmen offiziell in Berlin und mit mehr als 1.000 Partnern beginnen wir diese Reise JETZT.